BUSINESS 

Christina Kehl ist eine der führenden Schweizer Unternehmerinnen im Digitalbereich und Vordenkerin der digitalen Transformation. Als Startup-Gründerin und Fintech-Expertin tritt Christina regelmässig in den Medien oder bei Diskussionsrunden und Konferenzen auf. 

Christina ist Initiatorin, Mitgründerin und Partnerin bei Pixpolitico - einer digitalen Strategieberatung für Institutionen in Zürich. Als Startup Unternehmerin und Verbandschefin kennt und und versteht sie die neusten technologischen Entwicklungen und ihren Einfluss auf das gesellschaftliche Zusammenleben. Seit über zehn Jahren begleiten Christina Kehl und ihr Pixpolitico Business Partner Oliver Heiler den digitalen Wandel und beraten unter anderem den Schweizer Bundesrat in Fragen der digitalen Transformation. 

Christina ist zudem Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin von Swiss Finance Startups, dem ersten Verband für Fintech-Startups in der Schweiz, den sie 2014 mitgründete. Im gleichen Jahr war Christina als Mitgründerin und COO eines der erfolgreichsten Schweizer Finanz Startups aktiv - der Knip AG

Nach erfolgreichem Abschluss einer 15-Millionen-USD-Finanzierungsrunde bei Knip 2015, war es Christina möglich, ihren Fokus ab 2016 ganz auf die Fintech-Arbeit bei Swiss Finance Startups zu legen. Dort setzt sie sich als Interessenvertreterin bei Finanz, Wirtschaft und Politik aktiv für die Weiterentwicklung des Schweizer Fintech-Ökosystems ein. In ihrer Rolle als Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin von Swiss Finance Startups initiierte Christina auch den Swiss Fintech Day, der im Jahr 2019 bereits zum vierten Mal durchgeführt wird. In 2016 und 2017 fand der Swiss Fintech Day mit höchster politischer Beteiligung durch Bundesrat Johann Schneider-Ammann statt. 

Christina leitet zudem seit 2017 den Studiengang CAS Digital Insurance an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich.

Im Jahr 2017 wurde Christina als jüngstes Mitglied in den neu gegründeten Beirat für Digitale Transformation des Schweizer Bundesrates von WBF (Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung) und UVEK (Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation) berufen. 

Christina wurde in Deutschland geboren, studierte Rechtswissenschaften in Würzburg, Helsinki und Oxford. Ihr erstes Unternehmen gründete sie im Alter von 19 Jahren und half beim Aufbau verschiedener Startups in Berlin und London bevor sie 2013 nach Zürich kam.

Mit ihrer Arbeit und durch ihre Mandate möchte Christina die (digitale) Welt besser, fairer und lebenswerter machen. 

Ich bin  

AUTHENTISCH